[Arabrev] Arabische Linke

Allgemeine Informationen:

[19.02.11 11:00] 

Statement der Irakischen Kommunistischen Partei vom 29.1.2011

Statement of the Political bureau of the Iraqi Communist Party / In Solidarity with the Uprising of Masses of Egyptian People

Our peoples will not be subjugated from now on… They will not tolerate the stifling of their legitimate aspirations towards democracy!

These developments and the overall events which swept Egypt in recent days, as well as the heroic uprising of the Tunisian people, along with the angry popular movements in Yemen, Jordan and Sudan, have proved that the oppressive and despotic Arab regimes can no longer deceive the peoples and suppress their will and yearning for democracy, and a free and dignified life. It has become clear that these deprived peoples and their vibrant forces that are struggling for freedom, bread and happiness, can no longer acquiesce to the confiscation of their fundamental rights and the stifling of their legitimate aspirations under false slogans. They have realized from the lessons of their bitter experience the close interrelationship between the struggle for national causes and the issue of political and social democracy.

While declaring our solidarity with the masses of the Egyptian people and their patriotic and democratic forces, and calling for an end to all acts of repression by the regime against their legitimate struggle, we reaffirm our full and consistent support for the just demands of the masses of Egyptian democratic change, and for establishing a system of freedom, democracy and social justice.

29 January 2011

[19.02.11 11:01] 

Presseerklärung der Kommunistischen Partei Ägyptens vom 1.2.2011

Englische Version in Sepp Aigners Blog „Kritische Massen“ vom 2.2., hier die deutsche Übersetzung von kommunisten.de:

Die Revolution geht weiter, bis die Forderungen der Massen erfüllt sind !

Die Stunde der Wahrheit naht und der entscheidende Augenblick ist gekommen, in dem das ägyptische Volk sein letztes Wort über Mubarak und sein Regime spricht.

Die Zeit der tyrannischen Herrschaft läuft ab, besonders nachdem deren us-amerikanische Herren aufgrund des in allen Städte und Regionen Ägyptens anschwellenden Aufstandes ihre schützende Hand zurück gezogen haben.

Die Millionen Menschen, die heute aufgestanden sind und verlangen, dass Mubarak verschwindet, garantieren die Niederlage aller Komplotte des Diktators und seiner Clique mit dem Ziel, die Revolution zu liquidieren.

Die Übereinkunft der unterschiedlichen Oppositionsparteien, einen Ausschuss zu bilden, der das Vertrauen des Volkes und der Demonstranten genießt, ist ein entscheidender Punkt für die Erreichung der politischen, wirtschaftlichen und sozialen Forderungen der Revolution. Daher betonen wir die grundlegenden Forderungen aller patriotischen Kräfte, die im Volksparlament vertreten sind:

  1. Sturz Mubaraks und Bildung eines Präsidialrates für eine befristete Übergangszeit.
  2. Bildung einer Koalitionsregierung, die die Geschäfte des Landes während dieser Frist führt.
  3. Aufruf zur Bildung einer gewählten, verfassungsgebenden Versammlung, um eine neue Verfassung für das Land zu entwerfen, die auf dem Prinzip der nationalen Souveränität beruht und die den Machtwechsel im Rahmen eines laizistischen demokratischen Rechtsstaates sichert.
  4. Die Verantwortlichen für den Tod von Hunderten Märtyrern der Revolution, die Tausende von Verletzten und die Opfer der Unterdrückung müssen ebenso gerichtet werden wie jene, die für die Korruption und den Raub des Reichtums des ägyptischen Volkes Verantwortung tragen.Es lebe die Revolution des ägyptischen Volkes!

Kairo, 1. Februar 2011

[19.02.11 11:02] 

Statement der Kommunistischen Partei des Libanon vom 2.2.2011

To Comrades Representatives of Communist and Workers’ Parties

Beirut, the 2d of February 2011

Dictator Hosni Mubarak has committed a new massacre, this evening, against Egyptian people.

The police forces of this dictator seized the buildings around the Liberation Place, in Cairo center and opened fire on protestors. 150 persons are killed and many thousands are wounded, including leaders of “Comity of 10”.

We could join our Comrade Salah ADLI, member of Political bureau of Egyptian Communist Party, who was on the scene, and, in agreement with him and other leaders of protestation movement, we ask you to demonstrate your solidarity with Egyptian people who struggle today for its liberty and human rights.

Cry loudly our outrage against a criminal who do not hesitate to transform his country in a big jail and to build his power over thousands of corpses.

Show our solidarity in action, tomorrow Thursday, with rallies and sit-in near the Egyptian embassies in our countries.

Demand the removal of the dictator and dragging him to justice for his past crimes and especially for his new present crimes against 85 millions of human being.

The Political bureau of Lebanese Communist Party

Siehe auch: A Statement issued by the Lebanese Communist Party in Solidarity with the People of Egypt / The Egyptian Uprising Lays the Basis for a New Arab Era, 1.2.2011

[19.02.11 11:06] 

Statement der Volksfront für die Befreiung Palästinas (PFLP) vom 2.2.2011 in Solidarität mit den Aufständen in der arabischen Welt:

PFLP im Libanon und Gaza für Ägypten – 2. Februar 2011

Genosse Hussein al-Jammal, Mitglied des Zentralkomitees der Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) erklärt in einem Interview am 2. Februar 2011 gegenüber dem Radio „Stimme des Volkes“ aus Gaza:

„Die Volksfront wird niemals im Abseits stehen oder sich neutral geben wenn es um Volksrevolutionen oder nationale Befreiungsbewegungen in der arabischen Welt geht. Unsere Volksfront steht an der Seite aller arabischer Völker, insbesondere dem ägyptischen und tunesischen, das seine große Revolution derzeit erkämpft.

Die Uhr in der arabischen Welt wird sich nicht zurückdrehen lassen. Vielmehr läuft sie nur noch schneller der Freiheit und Abschüttelung von Unterdrückung entgegen.“ …

Es wird Versuche geben, die Volksaufstände in Tunesien und Ägypten zu unterdrücken oder zu untergraben, damit die US-Interessen in der Region gewahrt bleiben. Von Anfang an war klar, dass die USA und Israel in die Ecke gedrängt und von den Demonstrationen äußerst alarmiert waren; immerhin liegt ihnen eine tiefe Ablehnung der von den USA inthronisierten, Israel dienenden Diktatoren durch die Massen zu Grunde.

Das besondere Lob gebührt hier der ägyptischen Jugend, die Bewegung 6. April eingeschlossen, die in der revolutionären Bewegung eine wichtige Rolle spielte und die Gegenwart und Zukunft repräsentiert.

Linke Solidaritätskundgebung im Libanon

Im Libanon sprach Genosse Marwan Abdel-Al, Mitglied des Politbüro der PFLP, auf einer Massenkundgebung zur Solidarität mit den Völkern Ägyptens und Tunesiens in Sidon. Die Halle war gefüllt mit Bürgern, Gewerkschaftlern, palästinensischen Aktivisten und libanesischen fortschrittlichen Gruppen.

Genosse Abdel-Al lobte die revolutionären Bewegungen: Wir sehen die ägyptische Jugend heute ihre Ketten abwerfen; damit hilft sie auch, die Fesseln des palästinensischen Volkes und seiner Sache zu lockern. Diese Menschen schreiben Geschichte, und sie erkämpfen sich eine bessere Zukunft. …

Den ägyptischen und tunesischen Aktivisten, die über lange Zeit gegen diese Regimes gekämpft haben und dafür Exil, Verschleppung, Folter und Inhaftierung erdulden mussten gebührt tiefer Respekt. Heute tragen ihre Opfer Früchte und die arabischen Regimes, die alle Aufrufe zu politischen, sozialen und wirtschaftlichen Reformen ignoriert haben, sehen sich einem nach Veränderung und echter Gerechtigkeit dürstenden Aufstand gegenüber.

Die USA haben versucht den arabischen Völkern ihr „Regime Change“ aufzuzwingen, ihnen Spaltung und Trennung aufzunötigen. Das wurde immer abgelehnt; nun aber erleben wir eine völlig neue Art des Regime Changes, geschaffen von den Volksmassen in den Straßen Ägyptens und Tunesiens mit dem Ergebnis, dass eine neue Ebene der Einheit erreicht wurde um die US-finanzierten Diktaturen los zu werden. …

Auf der Veranstaltung wurde auch ein Anruf von Amin Iskandar aus Ägypten zugeschaltet. Er ist Mitglied in der Karama Partei und beteiligt sich an dem Aufstand. Aus dem revolutionären Ägypten begrüßte er die Unterstützung aus dem Libanon und rief alle Araber auf, an der Seite der Ägypter zu stehen; diese ägyptische Intifada, betonte er, wird bis zum Ende des Regimes geführt werden. In der Öffentlichkeit sollte jeder Bilder von Gamal Abdel Nasser zeigen als nationales Symbol der Ägypter und der arabischen Nation, der für soziale Gerechtigkeit, Unabhängigkeit, Freiheit und Ablehnung von Kolonialismus steht. Ägypten tritt heute auf die Bühne der Welt zurück, nachdem es lange abwesend war; es ruft: Nein zur Sklaverei, Nein zur Unterwerfung, Nein zu Amerika und Israel; Ja zur Demokratie, Ja zum Widerstand, Ja zur Befreiung des palästinensischen Volkes das soviel geopfert hat und den Sieg am Ende erlangen wird. Egal wie despotisch das Mubarak-Regime noch werden mag: Die Sonne wird erstrahlen und das ägyptische Volk wird die Oberhand gewinnen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: